Meditation Easy Blog

zurück zur Liste

Atem-Meditation: Mehr als nur eine Atemübung...

In Meditationstechniken

Atem-Meditation

 

Entscheidend ist WIE wir atmen

 

Atmen ist ein an sich automatischer und spontaner Prozess des Körpers, so sehen wir unser Atmen üblicherweise als gegeben an und verwenden nur wenig Aufmerksamkeit darauf. Wenn man allerdings bedenkt, dass unser gesamtes Leben abhängig ist von der Art WIE wir atmen, ganz zu schweigen davon, dass wir maximal wenige Minuten sein können, ohne zu atmen, lohnt es sich dem Thema etwas Aufmerksamkeit zu schenken.

 

Die Art wie wir atmen hat einen direkten Einfluss auf unsere Gesundheit und unseren mentalen Zustand. Du kannst es bei dir selbst beobachten: fühlst du dich gestresst oder bist du ärgerlich, atmest du eher kurz und flach. Während deine Atmung relativ langsam und tiefer ist, wenn du glücklich und entspannt bist. Probiere es einfach mal aus: in einem Moment, in dem du verärgert bist, nimm ein paar tiefe, langsame Atemzüge in den Bauch hinein – und beobachte was mit deinem Ärger passiert!

 

Mehr als nur eine Atemübung... 

 

Beim Meditieren spielt das Atmen eine entscheidende Rolle und ist Basis vieler Meditationstechniken. Hier liegt die Aufmerksamkeit nicht nur auf der richtigen Weise zu atmen, sondern oftmals auch in der einfachen Beobachtung des Atems oder der Pausen zwischen den Atemzügen. Wenn unsere Aufmerksamkeit auf unsere Atmung gelenkt ist, kann sie weniger unsere Gedankenströme nähren, folglich werden diese mit der Zeit schwächer. Unser Atem ist zwar körperlich manifestierbar, ist aber auch direkt mit unseren Gedanken und unserem mentalen Zustand assoziiert. So ist er die Brücke, über die wir unseren Körper mit unserer Gedankenwelt vereinen können. Diese Harmonie lässt uns über beide, d.h. über den Körper und über den Geist, hinausgehen und tiefer eintauchen in den mit Worten nicht beschreibbaren Zustand des Meditierens.

 

Atem-Meditationstechniken sind also mehr also nur eine Atemübung. Vielmehr geben Sie dir die Möglichkeit dein gesamtes Wesen in Einklang zu bringen – ein idealer Ausgangspunkt für Erlebnisse wie Glückseligkeit und innere Stille.

 

„Unser Atem schlägt die Brücke zwischen Körper und Geist“

 

5 von 30 Meditationstechniken des Meditation Easy (ME) Programms inkorporieren den Atem als wesentlichen Bestandteil. Beispielsweise erfährst du in der Technik ´Pranabalance´ wie du die Lebensenergie ´Prana´ durch deine Atmung steuern kannst und so die Bereitschaft zur Meditation optimieren kannst. In der Meditationstechnik ´Von Alt zu Neu´ lässt du Altes über deinen Atem zurück und öffnest dich Neuem. Und in der Atemübung ´Sei im Hier und Jetzt´ hast du Gelegenheit über den Atem vollkommen im Hier und Jetzt anzukommen.

 

Entdecke deinen eigenen Atemrhythmus und steuere dein Erleben! Weiter...

 

 

Teile dein Wissen mit deinen Freunden: